29. Juni 2020

Handlungsempfehlungen

Gendergerechtigkeit in der Softwareentwicklung spielt eine immer größere Rolle. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, die Ergebnisse aus dem Projekt IT&me in die Praxis zu bringen, wurden IT&me-Handlungsempfehlungen entwickelt. Die Handlungsempfehlungen in Form eines Karten-Sets unterteilen sich in Methoden auf der einen und Fragen zu Reflektion auf der anderen Seite. Die Methodenkarten helfen bei der Auswahl zielgruppenspezifischer und partizipativer Methoden in der Softwareentwicklung. Neben kurzen Einführungen in die verschiedene gender- und diversitätsorientierten Methoden der Softwareentwicklung, enthalten sie praxisorientierte Tipps sowie weiterführende Literaturempfehlungen. Sie empfehlen den unterschiedlichen Adressaten (IT-Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Weiterbildungsunternehmen), wie sie im Hinblick auf Gendergerechtikeit handeln sollen. 

Als Ergänzung wurden zusätzlich zu den Karten mit empfohlenen Methoden auch Aktivierungskarten entwickelt, die anregende Fragen und Reflektionsmöglichkeiten beinhalten. So sollen Themen wie Gendergerechtigkeit, Unconscious Bias, Stereotype sowie aktuelle Daten zu Frauen in der IT mit geringer Hemmschwelle in den Arbeitsalltag eingebunden werden können. Die Handlungsempfehlungen leisten so einen Beitrag, die Komplexität von Gendergerechtigkeit praxisnah aufzubereiten und so spielerisch in den Unternehmensalltag integriert werden zu können.   

 

Laden Sie sich hier die Handlungsempfehlungen kostenlos herunter:

Jetzt vormerken!