Methoden für gendergerechte Softwareentwicklung: IT&me für Unternehmen

Wenn die aktuellen gesellschaftlichen Bedingungen uns eins gelehrt haben, dann dass Telearbeit, Remote Office und Homeoffice eine echte Alternative sind. Durch die Integration unterschiedlicher Arbeitsweisen in den Unternehmensalltag wird mehr Menschen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht. Sind wir dadurch auf einmal gendergerecht geworden? Nein. Aber es kann eine echte Chance sein für Unternehmen sein, Angebote wie die Plattform IT&me nicht nur als Option, sondern als Notwendigkeit für Weiterbildung und Ad-hoc-Lernen im IT-Bereich zu verstehen, vor allem dann, wenn am Arbeitsplatz mehr Flexibilität gefragt ist als sonst. Es kann eine Chance sein, genau jetzt in Themen wie Gendergerechtigkeit und Diversität zu investieren, um sich als Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen gegenüber denjenigen, die Potentiale verschlafen.

Einen Einstieg in die Thematik bieten die Handlungsempfehlungen, die im Rahmen des Projekts IT&me entstanden sind. Im handlichen Kartenformat werden etablierte Methoden der gender- und menschenorientierten Softwareentwicklung vorgestellt und mit Praxistipps eingeordnet. Ergänzt werden die Methoden um Karten mit aktivierenden Fragen, die zur Reflektion über den Status Quo im eigenen Unternehmen anregen. Sie finden die Karten zum kostenlosen Download unter www.itand.me und unter www.itandme.de/handlungsempfehlungen.

Jetzt vormerken!