Poster zum IT&me-Projekt auf der ICSE 2018 in Göteborg

Die International Conference on Software Engineering (ICSE) ist eine der renommiertesten Konferenzen im Bereich Software Engineering. In diesem Jahr fand sie bereits zum 40. Mal statt und konnte Ikonen wie Margaret Hamilton, Magnus Frodigh, Brian Randell und Frederick P. Brooks als Keynote aufweisen. Aus dem SE-Lehrstuhl war unter anderem unser IT&me-Mitarbeiter Wilhelm Koop vor Ort, um in der Postersession aktuelle Ergebnisse zu situationsbasiertem e-learning zu präsentieren.

ICSE_POSTER

Poster Session

Paper: Wilhelm Koop, Tobias Brückmann, Marian Benner-Wickner, Markus Kleinschmidt, Volker Gruhn: Situation-Based E-Learning in Software Engineering

Eigenständiges Lernen ist eine große Herausforderung im Software Engineering. Während des normalen Arbeitsalltags bleibt oft wenig Zeit für Lehrbücher, Seminare oder Kurse mit einer umfassenden Bearbeitung des Themas. Weiterbildungsformate für eigenständiges Lernen werden deshalb immer beliebter. So werden nicht nur die Lernzeiten flexibler, auch die Lerninhalte passen sich den Anforderungen der Lernenden an: Unterschiedliche Lernformate wie wie Lernobjekte, Microlearning oder kleinen Lerneinheiten, den learning nuggets passen einfacher in den Lernalltag. Damit Nutzer*innen die korrekten Kurse und Inhalte finden, ist es notwendig, die Einheiten mit entsprechenden Metadaten auszustatten. Mit den Metadaten werden die Inhalte in einen größeren Kontext gestellt und machen es für Lernende und Lehrende einfacher, auf das Material zu- oder zurückzugreifen. Definitionen von Metadaten wie LOM oder IMSLD werden jedoch auf einem generischen Level bestimmt. Das passt zwar für Weiterbildung und Lehre im Allgemeinen, berückstichtigt jedoch keine spezifischen Charakteristika der Domäne. Unser Mitarbeiter Wilhelm Koop präsentierte anhand eines vorläufigen Modells die Ergebnisse der bisherigen Forschung, wie Lernmaterial speziell aus dem Bereich Software Enigneering genutzt werden kann, um bestehende Definitionen von Metadaten in LMS (learning management system) zu erweitern. Die Ergebnisse sind in Zusammenarbeit mit unserem Projektpartner CampusLab entstanden.

Jetzt vormerken!

Vorname:*
Nachname:*
E-Mail:*
Verifikation: